Sozial.de - Das Nachrichtenportal

10 Jahre Deutsches Netzwerk Primary Nursing

Das Deutsche Netzwerk Primary Nursing blickt auf zehn Jahre seines Bestehens zurück. Seit der Gründung im Januar 2007 unter dem Dach des Deutschen Berufsverbands für Pflegeberufe (DBfK) ist das Netzwerk auf mittlerweile knapp hundert eingetragene Mitglieder angewachsen, wird mitgeteilt. In der Mitgliederliste fänden sich Einzelpersonen, die das Thema voranbringen wollen, Projektleitungen, Wissenschaftler unterschiedlicher Fachbereiche, vor allem aber Gesundheits- und Pflegeeinrichtungen aus dem gesamten Bundesgebiet und angrenzenden Ausland, die das Primary Nursing (PN) Konzept umsetzen.

„Primary Nursing, in Deutschland auch ‚Bezugspflege' genannt, hat sich nach DBfK-Aussagen weltweit längst durchgesetzt. Es ist ein Pflegesystem, das die individuellen Bedürfnisse kranker und pflegebedürftiger Menschen in den Mittelpunkt stellt.

Das deutsche Netzwerk arbeitet auf der Grundlage der vier Kernelemente des PN, die Marie Manthey seinerzeit für dieses Pflegesystem entwickelt hat:

• Verantwortung: Übertragung und Übernahme individueller Verantwortung für pflegerische Entscheidungen durch eine Pflegende
• Kontinuität: Zuteilung der täglichen pflegerischen Arbeit nach der Fallmethode
• Direkte Kommunikation
• Pflegeplanender ist zugleich Pflegedurchführender.

Leider scheitert aus Sicht des Berufsverbandes das Konzept in deutschen Einrichtungen immer wieder an den strukturellen Bedingungen, vor allem der unzulänglichen Pflegepersonalbemessung. Gelegentlich gäbe es Trends: So setzen mit der Zunahme des Anteils von Menschen, die an Demenz erkrankt sind, mehr Pflegeinrichtungen auf PN. Auch psychiatrische Einrichtungen beschäftigen sich neuerdings häufiger damit.

Alle Informationen zum Deutschen Netzwerk Primary Nursing auf der Webseite: www.dbfk.de/de/expertengruppen/netzwerk-primary-nursing/index.php


Quelle: DBfK-Presseinformation vom 27. Februar 2017

Schlagworte des aktuellen Beitrags

Bezugspflege

Aktuelle Rezension

Buchcover

Heribert Prantl: Was ein Einzelner vermag. Süddeutsche Zeitung Edition (München) 2016. 240 Seiten. ISBN 978-3-86497-352-9.
Rezension lesen   Buch bestellen

zu den socialnet Rezensionen

Stellenmarkt

Weitere Anzeigen im socialnet Stellenmarkt.

Facebook

socialnet ist auch bei Facebook vertreten und informiert dort regelmäßig über neue Angebote und Beiträge.
Werden Sie Fan von socialnet.